schließen

Umweltfreundliche Verpackungen für Lebensmittel

Weniger Plastik – mehr Umweltschutz. Immer mehr Verbraucher legen Wert auf die umweltfreundliche Verpackung von Lebensmitteln und Produkten. Das Kaufverhalten ändert sich: Gerade in Obst- und Gemüsetheken des Handels erobern Verpackungslösungen aus Karton die Gunst der Kunden. Kunststoffschalen und -folien haben immer noch großen Anteil, doch die Nachfrage nach verantwortungsvollen Verpackungen, die biologisch abbaubar sind, steigt. Der Handel denkt um. Entdecken Sie, wie man Obst und Gemüse nachhaltiger verpacken kann.

Kleine Paprika in einer Plastikbox
Vorher: Paprika in Kunststoffverpackung
Faltschachtel aus Karton im Natur-Look
Nachher: Nachhaltige Gemüseverpackung aus Karton
Obst und Gemüse

Kunden fordern umweltfreundliche Verpackung für Obst und Gemüse

Die Marktnachfrage nach nachhaltigen und biologisch abbaubaren Verpackungen für Obst und Gemüse sowie Lebensmittel steigt. Verpackungen aus Karton stehlen Kunststoffschalen oder Folienverpackungen die Show. Ideal aus Biomaterialien und vollflächig bedruckbar bieten sie mehr Raum für Werbebotschaften und werden zur Bühne fürs „Storytelling“ zu Qualität und Herkunft des Inhalts. Moderne Verpackungskonstruktionen sorgen für ein hohes Maß an Schutz der Produkte.

Kartonalternativen für Obst- und Gemüseverpackungen

Klassischer Karton

Kein Produkt wird so intensiv recycelt wie Verpackungen aus Karton, Pappe und Papier – die Recyclingrate von Karton, Pappe und Papier beträgt in Europa rund 81 %. Karton zählt zu den nachhaltigsten Verpackungsmaterialien überhaupt. Er besteht aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz und wird besonders umweltschonend hergestellt. Achten Sie beim Einsatz auf die FSC®- und PEFC™-Zertifizierung. Informieren Sie sich über die innovativen und vielseitigen Möglichkeiten bei Verpackungen aus Karton! Verpackungsspezialisten entwickeln nachhaltige Verpackungskonzepte inklusive ressourcenschonenden und minimierenden Materialeinsatz.

Graskarton

Eine besonders nachhaltige Alternative für die Verpackung von Lebensmitteln ist Karton aus Grasabfällen, die von Ausgleichsflächen oder Naturschutzgebieten stammen. Verwenden Sie Gras aus der Region, haben Sie viele weitere ökologische Vorteile: Die Herstellung ist weniger energieintensiv, Sie sparen CO2 (gegenüber Frischfaser- und Recyclingkarton um 25 %) und reduzieren den Wasserverbrauch deutlich; es fließen ca. 3 m³ weniger Wasser pro Tonne Karton durch die Anlagen. Ein unabhängiges Prüfinstitut hat die Eignung von Graskarton für Verpackungen von trockenen und fettenden Lebensmitteln bestätigt.

Agrarabfallkarton

Landwirtschaftliche Ernte-Nebenprodukte, Stängel und Blätter von Nutzpflanzen, sind wertvolle Rohstoffquellen. So z. B. Reis, Getreide oder Zuckerrohr, bzw. die daraus gewonnene Cellulose. Der ökologische Vorteil liegt auf der Hand: Landwirtschaftliche Abfälle werden weiterverwendet und das Ackerland bietet gleich zwei Produktbereiche: Die Nahrung und die Rohstoffe für die Kartonherstellung. Damit wird die Ökobilanz signifikant verbessert, der Karton kann bis zu sieben Mal recycelt werden. Der Einsatz im direkten Lebensmittelkontakt ist möglich bei gleicher Qualität wie Frischfaserkarton.

Getränke

Nachhaltige Getränkeverpackungen

Flaschenträger aus Karton für sechs Flaschen
Karton statt Plastik bietet auch im Getränkebereich viele Vorteile

Wer Kunststoff bei Getränkeverpackungen reduzieren möchte, findet im Getränkebereich gigantisches Potenzial. Die jüngste Innovation dürfte die Sekundärverpackungen im Getränkesegment revolutionieren. Der weltweit patentierte Kartonträger „LitePac Top“ macht die bei Gebinde-Verpackungen bisher übliche Schrumpffolie überflüssig und vermeidet so Packung für Packung jede Menge Plastik. Die Innovation wurde von Karl Knauer gemeinsam mit dem Systemlieferanten der Getränkeindustrie, der Krones AG entwickelt.

Anstelle von Schrumpffolie für Getränkeprodukte hält ein stabiler Karton die 6er-Gebinde von 0,5/0,2 bis 2,0-Liter-PET-Flaschen oder auch Getränkedosen stabil zusammen. „LitePac Top“ wird – angepasst an das Flaschen- oder Dosen-Design – ganz einfach oben aufgesteckt und hält so jeweils das halbe Dutzend sicher zusammen. Zusätzlich sorgt bei den 1,5- und 2-Liter-Flaschen eine Umreifung, also ein Bindeband, aus 100 % Karton für Stabilität.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat bei Karl Knauer
Tradition

Als familiengeführtes Unternehmen, das seine Wurzeln im Schwarzwald hat, steht bei uns die Verantwortung für Mensch, Umwelt und Natur im Mittelpunkt. Die strategische Ausrichtung der nachhaltigen Verpackungsentwicklung und -produktion ist seit Jahrzehnten gelebte Unternehmenspraxis und als Teil der Unternehmensphilosophie verbindlich festgeschrieben. Im Fokus stehen dabei die Säulen Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung.

 

Führend in Nachhaltigkeit: Wir sind Experten bei der Entwicklung und Produktion nachhaltiger Verpackungen aus Karton. Egal ob Lebensmittel, Getränke, Kosmetik oder eine andere Branche: Setzen Sie auf nachhaltige Verpackungsalternativen! Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Verpackung, die zugleich nachhaltig und verkaufsfördernd ist.

Newsletter: Bestens informiert