schließen

Wie Botschaften haften bleiben

Haftnotizen Powerstikkies

Haftnotizen verstärken Mailingwirkung

 

Wie gelingt es, dass eine Mailing-Botschaft bei Zielgruppen möglichst lange haften bleibt? Welche Mechanismen wirken bei Direct Mailings besonders gut? „Haftnotiz-Produkte entwickeln sich gerade zum Geheimtipp als Beilage und Verstärkung bei Direct Mailings“ erläutert Frederik Zecheus, Key Account Manager der Karl Knauer KG, einer der führenden deutschen Werbemittelspezialisten. „In einer noch nie dagewesenen Varianz und Gestaltungsvielfalt, betonen sie die Markenbotschaften oder Werbeversprechen der jeweiligen Mailings. Und dies alles auch noch in nachhaltiger, umweltfreundlicher Art und Weise“, unterstreicht der Werbemittelexperte weiter.

Mailingverstärkung durch Haftnotizen

Ist ein Direct Mailing angereichert durch ein Haftnotizpräsent mit Mehrwert, wird die Werbewirkung beim Rezipienten nachweislich verlängert. Denn die Mailingempfänger behalten die Klebezettel und setzen sie im (Büro-)Alltag ein. Das sind zum Beispiel Haftnotiz-Blöcke oder auffällige Markersets, jeweils mit und ohne Umschlag. Besonders im Trend sind vorgefertigte Nachrichten und Erinnerungen für die tägliche Routine. Mit ihnen kann man Informationen oder auch Grüße in sympathischer Art und Weise platzieren.

Corona-Boom bei Haftnotizen

Gerade jetzt, in Corona-Zeiten, erfahren Haftnotizen einen regelrechten Boom. Immer mehr Unternehmen setzen sie ein, um auf einfache und schnelle Weise, Informationen rund um Desinfektions- und Abstandsregelungen zu platzieren. Selbst als Schutzhülle für Griffe von Einkaufswagen kommen die „Powerstikkies“ zum Einsatz. Haftnotizen erfahren in diesem Bereich gerade eine enorme Nachfrage, da sie einfach zu produzieren, mit günstigen Preisen realisierbar und extrem flexibel gestaltbar sind,“ unterstreicht Karl Knauer das Anfragehoch im Segment Haftnotizen.

Papiermarker
Papiermarker
jpg (30 KB)
Haftnotizen formgestanzt
Haftnotizen formgestanzt
jpg (41 KB)
Haftnotizen Powerstikkies
Haftnotizen Powerstikkies
jpg (67 KB)
Newsletter: Bestens informiert