1. Platz beim Pro Carton ECMA-Award

Karl Knauer gewinnt europäischen Verpackungspreis

Die Innovationsstrategie der Karl Knauer KG ist von Erfolg gekrönt. Aktuellster Beleg ist der erste Platz beim Pro Carton ECMA-Award 2012 in der Kategorie „All other Non Food“, den der badische Faltschachtelspezialist bei der Preisverleihung in Kopenhagen am 20. September 2012 belegen konnte. „Natürlich sind wir stolz über diese begehrte internationale Auszeichnung! Sie ist Ausdruck unserer Innovationskraft und Leistungsstärke bei der Entwicklung neuer Packaginglösungen“, freut sich Richard Kammerer, Geschäftsführer von Karl Knauer. Die internationale Jury war von der neuartigen Packaginglösung für Schneckenkorn in jeder Hinsicht begeistert: Nachhaltigkeit, Convenience, Sicherheit – alle Anforderungen an eine moderne Verpackung wurden, so das Urteil der Juroren, überzeugend umgesetzt.

Die Kartonfaltschachtel, die für ein Schneckenkorngranulat der Firma Stähler Deutschland GmbH & Co. KG entwickelt wurde, steckt voller innovativer Raffinessen und konnte vor allem in Sachen Konstruktion und Sicherheit bei der Fachjury punkten.

Absolut einzigartig ist die vergleichsweise einfache Konstruktion der Faltschachtel. Die Jury lobte, dass bei der Packaginglösung von Karl Knauer anders als andere vergleichbare Verpackungen auf dem Markt keine zusätzlichen Teile für das Öffnungs- und Verschlusssystem benötigt werden. Die gesamte Konstruktion besteht aus einem einzigen Kartonzuschnitt und bietet darum in jeder Phase – von der Produktion über den Verkauf und Gebrauch bis zur Entsorgung – nachhaltige Vorteile.

Die Mono-Material-Konstruktion ermöglicht beispielsweise, dass die Verpackung in einem vollautomatischen Prozess aufgerichtet, befüllt und verschlossen werden kann. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit in den Fertigungs- und Abpackprozessen.

Die integrierte manipulationssichere Originalitätsversiegelung und die wiederverschließbare Dosieröffnung mit dem einfach zu handhabenden Schiebemechanismus gewährleisten, dass das Schneckenkorn auch nach dem ersten Öffnen sicher und absolut rieseldicht aufbewahrt werden kann. Last but not least stellt die Möglichkeit der direkten Entsorgung der gesamten Faltschachtel nach Entleerung über das Altpapier einen weiteren Vorteil dar, den der Wettbewerb den Verbrauchern in der Form bisher nicht bieten konnte.

Nachhaltigkeit, hoch dosiert
Auch bei der Bewertung der Nachhaltigkeit lag die prämierte Verpackung an der Spitze. Durch die intelligente Mono-Material-Konstruktion lässt sich der Materialverbrauch bei der Herstellung senken. Gleichzeitig werden bei der Produktion und dem Abfüllprozess Energie, Zeit und Geld eingespart und Abfälle minimiert. Schließlich bringt die Möglichkeit zur flachliegenden Anlieferung noch dazu Volumen- und damit Kosteneinsparungen bei Lagerung und Transport.

„Wir freuen uns, dass wir dem Markt mit unserer wiederverschließbaren Verpackung eine Lösung anbieten können, die Antworten auf die Fragen der Zukunft gibt. Denn das Thema Ressourcen- und Energieeinsparung wird in den kommenden Jahren immer weiter an Bedeutung gewinnen. Nur wem es gelingt, ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit mit der Verantwortung für Klima und Umwelt in Einklang zu bringen, wird sich auf dem Markt behaupten können“, blickt Richard Kammerer zuversichtlich in die Verpackungszukunft.

Mehr Informationen zur Auszeichnung finden Sie unter Arrowhttp://www.cartonawards.com/?section=2012_other_non_food.

 

Bildunterschrift:

Rieseldichte Dosierfaltschachtel mit Originalitätsverschluss für Granulate