Auszubildende der Karl Knauer KG ausgezeichnet

Beste Ausbildungsbedingungen

Zum siebten Mal in Folge hat die Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammer (BWIHK) die besten Nachwuchskräfte der dualen Berufsausbildung im Land ausgezeichnet. Insgesamt 116 Auszubildende und deren Ausbildungsbetriebe sind von BWIHK-Präsident Dr. Peter Kulitz und Landtagspräsident Guido Wolf geehrt worden. Darunter auch die Verpackungsmittelmechanikerin Viktoria Huber. Die junge Frau hat ihre Ausbildung bei der Karl Knauer KG absolviert.

Großartige Leistung von Auszubildenden und Betrieben.
Dr. Peter Kulitz verwies in seiner Ansprache besonders darauf, dass solche Spitzenergebnisse vor allem von zwei Faktoren bedingt werden. Zum einen natürlich vom Engagement und Einsatz der Auszubildenden, zum anderen aber auch in wesentlichem Maße von den Ausbildungsbedingungen in den Betrieben. Die Karl Knauer KG setzt seit vielen Jahren auf eine fundierte und umfassende Ausbildung. Von insgesamt fünf angehenden Verpackungsmittelmechanikern wurden neben Viktoria Huber drei weitere Auszubildende der Karl Knauer KG mit der Bestnote 1 ausgezeichnet.

Ausbildung bei Karl Knauer- Beeindruckend anders.
Die Karl Knauer KG legt besonders großen Wert auf die Ausbildung von Frauen. So sind inzwischen mehr als zwei Drittel der Auszubildenden in den technischen Berufen weiblich. „Bei den Packmitteltechnologen und -technologinnen haben wir mehr Mädchen als Jungs in der Ausbildung“, so Personalleiter Markus Dilger. Eine große Vielfalt an Berufsbildern macht das Unternehmen für junge Menschen besonders attraktiv. Die angebotenen Ausbildungsberufe aus der Verpackungsbranche sind ebenso zahlreich wie vielfältig. Sie reichen von Elektroniker/-in, Fachinformatiker/-in, Industriekaufmann/-frau über Mediengestalter/-in bis zur Fachkraft für Lagerlogistik. Und eine Kooperation mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg ermöglicht zudem ein duales Bachelor-Studium in den Studiengängen BWL-Industrie, Papiertechnik und Wirtschaftsinformatik.

Modernes Recruiting begeistert.
Neben der traditionellen Stellenanzeige setzt der Verpackungsspezialist vor allem auch auf moderne Kommunikationswege. Interessierte Jugendliche können sich auf Facebook und YouTube über die Karl Knauer KG informieren und bekommen einen Eindruck von der Arbeit in der Verpackungsbranche. Der jährliche Girl’s Day und die Möglichkeit, ein Betriebspraktikum zu absolvieren, sind weitere Elemente eines modernen Employer Recruitments.

Zusatzinformation
Berufsbild Packmitteltechnologe/-technologin
Packmitteltechnologen/-technologinnen entwickeln und fertigen Verpackungen, die den Produktinhalt optimal schützen und gleichzeitig für das Produkt werben. Bei der Konzeption berücksichtigen sie daher sowohl die praktische Funktion wie ästhetische und werbende Aspekte. Weitere Rahmenbedingungen, wie Kundenwünsche, Verpackungsmittelkosten und ökologische Aspekte beziehen sie gleichermaßen in ihre Überlegungen ein. Am Computer erstellen sie die Kontur für die Stanzformen, entwickeln maschinell oder manuell Muster und prüfen diese, bevor die Muster mit dem Kunden abgesprochen werden. In der Packmittelfertigung planen sie den Materialbedarf sowie die Produktionsprozesse, stellen die Maschinen und Fertigungsanlagen ein, bedienen diese und überwachen den Herstellungsprozess.