Geschmackvolle Ideen in Hülle und Fülle

Präsentverpackungen 2018/19

Nicht nur der Sommer, sondern auch die Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft laufen jetzt auf vollen Touren. Denn spätestens wenn in wenigen Wochen die ersten Nikoläuse und Lebkuchen in den Regalen stehen, rückt der Jahresendspurt in den Fokus. Pünktlich zur Geschenksaison präsentiert die Karl Knauer KG darum ihre Neuheiten im Segment Präsentverpackungen. Das Programm umfasst neben einer großen Vielfalt an Präsentkartons und Faltschachteln eine Auswahl an Körben, Tragetaschen, Holzkisten, Deko-Artikeln und Displays aus Karton und lässt dabei vier Haupttrends für 2018/19 erkennen.

Der Verpackungsspezialist aus dem Schwarzwald, der zuletzt mit leuchtenden Verpackungen und Etiketten die Fachwelt beeindruckte, setzt auch im Segment Präsentverpackungen weiterhin auf hochwertigste Verarbeitung und natürliche Materialien. Ein Dutzend Neuheiten rund um die Präsentation von Wein- und Sektgeschenken hat Karl Knauer für die Saison 2018/19 entwickelt. Folgende vier Haupttrends sind dabei zu erkennen.

Trend 1:
Minimalismus: Das reine, natürliche Vergnügen

Getreu des Mottos „weniger ist mehr“ setzt Karl Knauer mit der neuen Serie „PURE line“ zu hundert Prozent auf die natürliche Haptik und Wirkung des Kartonmaterials. Die aufs Wesentliche reduzierte Optik in Naturfarben oder Schwarz unterstreicht zum einen den Wunsch vieler Verbraucher nach natürlichen Verpackungen und schafft zum anderen gleichzeitig die perfekte Fläche für individuelle Prägungen. So lassen sich Natürlichkeit und Eleganz vollendet verbinden.
Wer die natürliche Haptik mag, aber nicht ganz auf Motive verzichten möchte, findet im Programm der Biberacher mit den Motiven „Naturell“ und „Genieße das Leben“ passende, emotionale Alternativen.

Trend 2:
Individualisierbarkeit: Weihnachtliche Tafel-Freuden

Nach wie vor sind Geschenke gefragt, die eine persönliche Note besitzen.
Mit dem Motiv-Karton „Schneegestöber“ bietet Karl Knauer nun eine kreative Möglichkeit, Verpackungen ganz einfach selbst zu individualisieren: Dank innovativer Speziallackierung lässt sich der Karton mit handelsüblicher Kreide beschriften und – wie eine Schultafel – nach Belieben feucht wieder abwischen. Neben dem aufgedruckten Weihnachtsmotiv und -wunsch findet sich so auf dem Karton noch ausreichend Platz für eine persönliche Grußbotschaft. Das sichert dem Schenkenden sicher Bestnoten unter dem Weihnachtsbaum.

Trend 3:
Streifen: Mustergültig trendig

Wenn es aktuell ein Muster gibt, an dem man nicht vorbei kommt, dann sind es Streifen. Bei Karl Knauer wird mit dem Präsentkarton „Enjoy“ die moderne Schwarz-Weiß-Variante des Musters zusätzlich noch mit goldenen Punkten aufgewertet und ist so nicht nur bereit für allerlei Geschenke, sondern auch für den nächsten Trend, der schon abzusehen ist: Punkte.

Trend 4:
Schwarz, Grau, Gold: Glänzend (oder matt) kombiniert
 
Goldtöne geben bei exklusiven Geschenken und Verpackungen noch immer den Ton an – nicht nur zu Weihnachten. Während die „Sternennacht“ mit goldenem Sternenstaub und Sternen in Gold und Silber auf klassisch schwarzem Hintergrund glänzt, setzt Karl Knauer bei den Motiven „Brillant“,  und „Nostalgie“ auf die Kombination mit edlem, dunklen Grau bzw. Braun als Kontrast zu den in Matt-/Glanzlackierung realisierten Motiven.  Die Sekt- und Weinfaltschachtel „Brillant“ ist nicht nur durch die elegante Farbgestaltung, sondern vor allem durch die Reliefprägung und die außergewöhnliche Formgebung ein echter Hingucker und erinnert fast schon an eine Skulptur. Deshalb eignet sie sich auch ausgezeichnet für den ganz besonderen Geschenkanlass.