iF packaging design award 2012

Karl Knauer KG gewinnt mit spezieller Veredelungstechnik

Renommierter Designpreis für die "3S“: Sparkle, Shine und Security – drei Topmerkmale der Holografielackierung, für die Verpackungsspezialist Karl Knauer KG den iF packaging design award 2012 erhält. Kunden, die sich für diese hochveredelten Effekte entscheiden, kommunizieren mit der Verpackung ihres Produkts Exklusivität und Innovation.

Die 3S-Holografielackierung ist eine innovative, außergewöhnliche und vor allem auch nachhaltige Veredelung, da sie holografische Effekte ohne die Verwendung von umweltbelastenden sogenannten Holografie-Kaschierfolien erzielt. Die holografischen Effekte werden stattdessen durch eine spezielle Lackierung partiell oder vollflächig erzielt. Die Folie, die bisher in einem separaten Produktionsprozess auf den Karton kaschiert werden musste, wird so überflüssig. Die Effektlackierung „3S“ ist flexibel einsetzbar als impact-starke Veredelung, aber auch zum Produkt- und Markenschutz, um hochwertige Produkte vor Nachahmung zu schützen.

Zum zweiten Mal in Folge erhält die Karl Knauer KG den iF packaging design award. In diesem Jahr qualifizierte sich das Unternehmen aus Biberach mit dem eingereichten Prototyp unter 248 Mitbewerbern.
Der iF packaging design award 2012 wird in neun unterschiedlichen Kategorien verliehen. Zu den Kriterien der Jury gehören Designqualität, Verarbeitung, Materialauswahl, Innovationsgrad, sowie ökonomische und ökologische Aspekte.

Die Preisverleihung findet am 10. Februar 2012 in München statt.

Mehr Infos zum iF packaging design award erhalten Sie unter Arrowwww.ifdesign.de.