Karl Knauer-Stiftung

Positives bewirken – seit 25 Jahren

Vor 25 Jahren wurde die Karl Knauer-Stiftung gegründet und hat seither rund 600.000 Euro für soziale Zwecke gespendet. 

Bis heute, auch ein Vierteljahrhundert nach seinem Tod, können sich Jahr für Jahr Vereine und Institutionen in seiner Heimatregion noch immer über die finanzielle Unterstützung des erfolgreichen Unternehmers Karl Knauer freuen. Denn der Gründer und Namensgeber des Verpackungsspezialisten Karl Knauer aus Biberach schuf 1995, kurz vor seinem Tod, eine Stiftung, aus der bis heute insgesamt rund 600.000 Euro für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet wurden. Ganz im Sinne von Karl Knauer werden von der Stiftung – ohne große mediale Aufmerksamkeit – soziale und kulturelle Einrichtungen in Biberach und dem Harmersbachtal gefördert. Vorzugsweise werden von Kuratorium und Vorstand Vereine und Institutionen ausgewählt, die aktiv zur Förderung und Betreuung Jugendlicher, der Kultur und des Sports beitragen. Zusätzlich profitieren aber auch soziale Einrichtungen wie Altenheime, Kindergärten oder Sozialstationen regelmäßig von den Zuwendungen. Pro Jahr fließen so – je nach Zinsertrag des Stiftungskapitals – zwischen 20.000 und 30.000 Euro in die Region zurück und lassen etwas von der Heimatverbundenheit und vom Verantwortungsbewusstsein des visionären Firmengründers weiterleben.